Liebes Tagebuch.

Heute hatten wir ein Treffen der FDJ, der ich vor zwei Wochen beigetreten bin. Die FDJ ist einfach großartig, weil ich neue Freunde getroffen habe und die Erwachsenen dort total freundlich zu uns sind. Außerdem gibt es immer wieder riesige Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Pfingsttreffen, zu denen sehr viele Jugendliche aus ganz Deutschland, die in  der FDJ sind, nach Berlin kommen. Meine Eltern finden es ganz toll, dass ich mich nun sozial und vor allem für die SED engagier.

Allerdings gibt es auch Erwachsene, wie zum Beispiel die Eltern von meinem Freund Klaus, die am liebsten aus der DDR fliehen würden. Ich glaube, dass sie die SED, die einzige Partei in der DDR, nicht mögen, weil diese einen kommunistischen Staat haben will. Meine Eltern sind begeistert von der Idee, in einem Land zu leben, in dem alle gleich sind. Ich verstehe zwar nicht viel davon, aber ich glaube, dass es ganz schön wäre, wenn sich niemand mehr um Geld streiten würde.

Bald ist schon wieder das nächste Treffen der FDJ, auf das ich mich jetzt schon riesig freue.